Buddhismus

Der Buddhismus hat sich aus der indischen Philosophie entwickelt. Prinz Siddharta Gautama lebte im 6. Jahrhundert im Königreich Kapilavastu (heute Nepal). Er gilt als der historischen Buddha. In seinen Lehrreden erklärt er den Weg zur Überwindung allen Leids, um aus dem Rad der Wiedergeburt auszusteigen und in den Zustand der Erleuchtung zu gelangen. Es gibt den Theravada-Buddhismus (Hinayana) verbreitet in Südostasien und den Mahayana-Buddhismus der tibetischen Buddhisten.

  • Kategorie auswählen



    • Buddhismus

      Vesak Festival

      Fest zu Ehren von Buddha Shakyamuni, es wird alljährlich während des Vollmonds im Mai gefeiert, am 15. Tag des 4. tibetischen Monats. Shakyamunis Geburt, Erleuchtung und sein Eintreten ins Nirvana wird mit dieser Zeremonie gefeiert, eigentlich das wichtigste tibetisch Fest im Jahreszyklus.

    • Thangka Shakyamuni Ausschnitt
      Buddhistische Lehre - Dharma

      Dhammacakkappavattana-Sutta

      Buddha Shakyamuni reiste nach seiner Erwachung nach Benares (Varanasi, Indien) und hielt die erste Rede vor seinen früheren Weggefährten. Die erste Lehrrede (Sutta) Buddhas hielt er um das Rad der Lehre (Dharma) anzudrehen. Er spricht über seine Lehre des mittleren Wegs, der mittels der Vier Wahrheiten erklärt wird.

    • Gebetsfahnen Himalaya, Nepal
      Buddhistische Lehre - Dharma

      Gebetsfahnen

      Was sind Gebetsfahnen? Gebetsfahnen sind rechteckige Stofftücher in den fünf Farben blau, weiß, rot, grün und gelb die mit unterschiedlichen buddhistischen Symbolen und Schriftzügen bedruckt sind. Sie werden oft entlang von Wegen und auf Bergpässen im Himalaya aufgehängt.

    • Thangka Kalachakra Mandala Mantra Ausschnitt
      Buddhistische Lehre - Dharma

      Glossar Buddhismus

      Unser Glossar zum Buddhismus ist ein alphabetisch geordnetes System an Begriffen aus dem Sanskrit und der tibetischen Sprache. Wir versuchen in Kurzform alle in unseren Texten verwendeten Wörtern aus dem Bereich Buddhismus zu erklären.

    • Avalokiteshvara Chenrezig Statue Vollfeuervergoldet und Bunt bemalt
      Bodhisattvas

      Avalokiteshvara – Chenrezig

      „Das Allumfassende Mitgefühl“ Avalokitesvaras soll allen Wesen helfen in Einklang mit ihrem Sein zu kommen. Es wird ihm die Kraft zugesagt, in allen Bereichen beim Überwinden von Leid und Schmerz zu helfen. Größte Bedeutung hat er als Schutzgottheit Tibets.